Professionelle Zahnreinigung

In jedem Mund bildet sich nach ein bis zwei Tagen ein Belag auf den Zähnen, Plaque oder auch Biofilm genannt. Dieser Biofilm besteht aus Milliarden von Bakterien, die einen regen Stoffwechsel entwickeln. Dabei werden isolierte Kohlenhydrate verwertet und Säuren sowie Zellgifte ausgeschieden. Durch diese aggressiven Substanzen entstehen Zahnschäden (Zahnkaries) und Zahnfleischentzündungen (Gingivitis) bis hin zum Knochenabbau (Parodontitis).

Vielen Patienten gelingt es auch durch eine gründliche Zahnpflege nicht, alle Zwischenräume und Nischen in der Mundhöhle zu erreichen und damit diese Bakterien zu entfernen. Insbesondere bei älteren Patienten ist eine regelmäßige gründliche Reinigung des Gebisses unerlässlich, weil das Zahnfleisch zurückgeht. Dadurch werden die Zähne länger und die Zahnflächen stark vergrößert. Außerdem lässt die Fingerfertigkeit im Alter nach, was sich auch auf die Qualität der Putztechnik auswirken kann. Drittens verändert sich der Stoffwech- sel im Alter in vielen Fällen ungünstig (chronische Krankheiten, Medikamente usw.), und die Anfälligkeit für Karies und Parodontitis wächst. Bei kariesaktivem Gebiss oder parodontaler Vorschädigung sollte eine PZR alle drei bis sechs Monate durchgeführt werden.

Durch das sogenannte "Bleaching", das wir aus- schließlich zur Durchführung in unserer Praxis anbieten (In-office-bleaching), können wir Ihre natürliche Zahn- farbe aufhellen. Die Verwendung von pH-neutralen Präparaten verhindert, dass die Zähne beschädigt werden.

Falls es nach einer Wurzelbehandlung zu einer Verfärbung des Zahnes kommen sollte, kann man durch eine Aufhellung den Zahn farblich wieder angleichen.

Weiterführende Informationen zum Thema Mundgeruch: Meridol HALITOSIS ...

Pulverstrahlreinigung mit der Air-Flow-Methode

Mit der Air-Flow-Methode bieten wir Ihnen ein schonen- des Verfahren zur Entfernung von Verfärbungen an, die z.B. durch Genuss von Nikotin, Kaffee, Tee oder Rotwein auf den sichtbaren Zahnflächen entstehen. Einem Luft-Wasser-Spray wird ein Salz (Natriumcarbonat- pulver) beigemischt, welches die Verfärbungen auch an unzugänglichen Stellen restlos entfernt. Der Zahn- schmelz wird durch diese Behandlung nicht angegriffen. Die Zähne fühlen sich hinterher wesentlich glatter an. Bei entsprechender Pflege haften Plaque und Beläge nicht mehr so stark an den Zähnen. In der Regel dauert die Behandlung, abhängig von der Anzahl der Zähne, nur wenige Minuten und ist völlig schmerzfrei.

Auch bei Kindern ist die professionelle Reinigung möglich und manchmal dringend notwendig. Bei ungenügender Mundhygiene und bei Bracketsträgern hilft eine gründliche Säuberung die bakterielle Besiedlung der Zahnoberflächen zu reduzieren und leistet damit einen großartigen Beitrag zur aktiven Kariesprophylaxe.

Zusätzlich kommen von uns hergestellte Plastik- schienen (gefüllt mit karieshemmenden Gel) als Medikamententräger zum Einsatz. Die Kinder (und auch Erwachsene) tragen sie 2-3 mal die Woche, was eine Kariesentstehung verhindert oder deutlich verlangsamt.